Rückblick & Impressionen

Zum Auftakt ging Dr. Jürgen Michels, Chefvolkswirt und Leiter Research bei der BayernLB, der Frage nach, ob Euroland dauerhaft japanische Verhältnisse drohen. Immerhin soviel wurde klar: Die Niedrigzinsen werden uns noch viele Jahre begleiten – mit all den Fehlanreizen, die Geld zum Nulltarif bedeuten. Wenigstens sieht Michels die globale Wirtschaft in den kommenden Jahren weiterhin auf einem moderaten Wachstumskurs und die europäische zumindest nicht in einer Rezession. Einen wirklichen Ausweg aus dem Dilemma der Niedrigzinsen in einem Umfeld, in dem Erhöhungen Wachstum abwürgen und hoch verschuldete Staaten in den Ruin treiben könnten, konnte auch der Fachmann nicht aufzeigen.

Der zweite Vortrag gehörte Tomas Rederer, Head of FS Operations Consulting bei PwC. Die Skepsis von Gastgeber Bastian Frien, dass Banken die Profitabilität von Einzelkunden oder Produkten verlässlich berechnen können, mochte er zwar nicht ausräumen. Rederer bestätigte, dass bei der Verteilung des gigantischen kunden- und produktunabhängigen Fixkostenblocks so viel Willkür herrschen muss, dass alles schön und schlecht gerechnet werden kann. Trotzdem brach der Berater eine Lanze für genauere Messung: Wichtig sei es, an einer verabschiedeten Kostenzuordnung nicht dauernd zu rütteln und für die Steuerung nur wenige, klug ausgewählte KPIs zu verwenden.

Im letzten Vortrag berichtete Andreas Krischke vom Personalberater Indigo über Jobperspektiven für Firmenkundenbetreuer. Der Wechsel in das Treasury eines Kunden ist ein nahe liegender Schritt, der aber wohl bedacht werden will. Statt Vertriebserfolgen in einem Profit Center wartet oft kleinteilige Projektarbeit in einem Profit Center. Auch der Wechsel zu einem Fintech ist kein Selbstläufer: Zwar ist hier Vertrieb gefragt, aber die Erwartungshaltung der Gründer ist oft unrealistisch und der Fokus auf ein einziges Produkt gewöhnungsbedürftig. Bei Debt Funds und Finanzierungsberatern sieht Krischke die Firmenkundenbetreuer eher nicht – diese Positionen seien eher den Kollegen aus der strukturierten Finanzierung vorbehalten.

Nach den Vorträgen folgte im Erdgeschoss der ehrwürdigen Villa wie immer ein reger Austausch der Teilnehmer bei Fingerfood und Getränken, der sich bis in den Nachmittag hineinzog.

Präsentationen

Screenshot_PPT_BayernLB

Zinswende oder Zombies – Können wir Japan noch verhindern? 

Dr. Jürgen Michels, Chefvolkswirt & Leiter Research; Bayern LB Resarch

Screenshot_PPT_PWC

Steuerung oder Selbstbetrug – kann man die Profitabilität eines einzelnen Firmenkunden messen?

Tomas Rederer, Head of Financial Services Operations Consulting, PwC