ROUNDTABLE
FIRMENKUNDENBETREUER

WIR SPRECHEN MIT DEM MARKT

 

Rückblick & Impressionen

6. Juni 2019, 10:00 – 14:00 Uhr, Frankfurt, Villa Bonn

Das Format etabliert sich: Knapp 50 Firmenkundenbetreuer kamen auf Einladung des FINANCE Think Tanks in die Villa Bonn.

Zum Auftakt hielt Bastian Frien vom FINANCE Think Tank den Teilnehmern den Spiegel vor und berichtete anhand der Ergebnisse der aktuellen Firmenkundenbetreuer-Befragung über das seltsame Gefühlsleben und Krisenbeobachtungen der Zielgruppe.

Eine ganz andere Art von Spiegel hielt Dieter Worf den Firmenkundenbetreuern vor. Der Treasury-Chef von Schott zeigte, wie sein Unternehmen die Kernbanken in einem Benchmarking miteinander vergleicht und in Wettbewerb setzt. Er vergaß nicht, ausdrücklich die Bedeutung der Relationship Manager herauszustreichen, die er in der Qualität als sehr unterschiedlich erlebt.

Wie gut das Firmenkundengeschäft auf den kommenden Abschwung vorbereitet ist, berichtete Bankenexperte Thomas Schnarr von Oliver Wyman. Fazit: Einer im Vergleich zur letzten Krise deutlich besseren Eigenkapitalausstattung stehen eine geringe Profitabilität der deutschen Banken und ein paar weitere Besorgnis erregende Faktoren wie vor allem Regulierungs- und Bilanzierungsthemen sowie knappe Personaldecken in den Workout-Abteilungen gegenüber.

Abschließend tauschten zwei Widersacher in einem „Streitgespräch“ getauften Format doch recht gesittet ihre Argumente aus: Die Betreiber der digitalen Schuldscheinplattformen vc trade und finpair, Sebastian Glock und Michael Jonker, warben für ihre unterschiedlichen Ansätze, Schuldscheine mit oder ohne Arrangeur zu platzieren. Das Ergebnis: unentschieden.

Danach war noch lange nicht Schluss: Bei Speis‘ und Trank zogen sich die Gespräche und Diskussionen in den ehrwürdigen Räumlichkeiten noch bis in den frühen Nachmittag. Wiederholte Forderungen, das Format auch an anderen Standorten in Deutschland anzubieten, wird der Think Tank gern und wohlwollend prüfen.

Veranstalter

Finance Think Tank

Mitveranstalter

Präsentationen zum Download

Firmenkundengeschäft in der Krise
von: Thomas Schnarr, Leiter Financial Services Deutschland & Österreich,
Oliver Wyman

Mehrere Marktbeobachter meinen, einen Konjunkturabschwung beobachten zu können. Nach Jahren der fortgesetzten positiven wirtschaftlichen Entwicklung verbunden mit sehr geringen Risikokosten für die Banken stellt sich die Frage, welche Auswirkungen solch ein verändertes Umfeld haben würde. Dabei müssen nicht nur die Veränderungen für Banken, sondern auch für Unternehmen betrachtet werden und darüber hinaus auch die Trends, die unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung voranschreiten, wie die zunehmende Modularisierung des Finanzdienstleistungssektor.

VERANSTALTUNGSORT:

Frankfurt am Main, Villa Bonn
Frankfurter Gesellschaft für Handel Industrie und Wissenschaft e.V.